Nachlese von Andrea Kampf zum Textilkunsttag 2015


Der Textilkunsttag in Königslutter im Juli 2015 war einfach nur spitze. Schade, dass Königslutter für mich so weit weg ist. Dort wird wirklich viel gemacht. Diesmal waren sie in 2 Räumlichkeiten: Rathaus in Königslutter (freundlicherweise zur Verfügung gestellt) und in den Vereinsräumen, die sonst nicht ausgereicht hätten. Die Räume waren super durch ihre Größe, Moderne und Lage dafür geeignet. Nach einer kurzen Begrüßungsrede konnte man die vielen kleinen Ausstellungen und Workshops genießen.

Eine Spontan-Ausstellung außerhalb des Programmes widmete sich der verstorbenen tschechischen Klöppelkünstlerin Eva Fialovà.
Eva Fialová war eine der ersten Entwerferinnen, die das Tor zur führenden tschechoslowakischen Spitzenkunst geöffnet und in Kursen, Ausstellungen und Modenschauen die Zeitgemäße Spitze nahe gebracht hat. Viele Vereinsmitgliederwaren persönlich mit der Künstlerin bekannt und konnten mit Ihr zusammen viele textile Kunststücke wie Schals, Ketten, Kragen und Wandbilder entwerfen und klöppeln.

Dann gab es eine Ausstellung des Wettbewerbs „Märchen und Sagen aus Ostfalen“ in der der/ die Sieger/in vom Publikum gewählt werden konnte. Wunderschöne Werke in verschiedenen Techniken (Nadelstich, Patchwork, Klöppeln usw.) waren entstanden – natürlich der Till Eulenspiegel, die Marienborner Quelle, ein wunderschönes Bild vom Hasen und Igel, um nur einige zu nennen.

Eine weitere, sehr gut vorbereitete Ausstellung zum Thema Klosterstich gab es zu sehen und auch Workshops (Klöppeln, Einführung in den Klosterstich, Schutzengelchen basteln, Großmutters Blumengarten-Patchwork und dann wurden da auch Quasten als Schlüsselanhänger oder Taschenbaumler gebastelt).

Was mich ganz besonders faszinierte, Spinnerinnen saßen da und man konnte Ihnen bei der Arbeit zu sehen oder auch mal selbst ausprobieren. Auch konnte man diverse Materialien erwerben (Patchwork-Arbeiten, Frau Sarzio war mit Klöppel- und Handarbeitsmaterialien vor Ort, Stoffe, Knöpfe …). Der traditionelle „textilen Trödelmarkt“ hatte auch wieder geöffnet. Das Museum konnte mit neuen Ausstellungen besichtigt werden. Tolle Schätzchen, die dort aufbewahrt werden.



Ich werde das nächste Jahr bestimmt wieder hinfahren und hoffe, ich konnte einige neugierig machen und wir sehen uns dann dort vielleicht auch einmal.


Bericht Volksstimme 2013

 

 

http://www.volksstimme.de/nachrichten/lokal/haldensleben/1119990_Techniken-aus-dem-Mittelalter-sind-lebendig.html

 

 

Aktuelles

 

Offener Arbeitskreis für textile Techniken

jeden Donnerstag 15-18 Uhr

 

Museum geöffnet donnerstags von 15-18Uhr

 

Besichtigungen durch Gruppen nach Absprache

 

 

Patchwork:

Am ersten Montag jeden Monats ab 17.00 Uhr

 

Spinnkreis:

Am ersten Dienstag jeden Monats ab 18.00 Uhr

 

Klöppeln:

Am zweiten Montag jeden Monats von 10.00 bis 16.00 Uhr

 

Stricktreff "Stricklust"

Am letzten Dienstag im Monat von 17-20Uhr

 

Aktuelle Kurse:

 

 

 August : Sommerpause !

Nur Donnerstag nachmittags geöffnet

 

 

 

September: Nadelspitze

Ute Tenzer

2.9. 10-16Uhr Teilnehmergebühr 20€ inkl.Material

 

 

 

Oktober : Klosterstich

Ute Tenzer

21.10. 10-16Uhr  Teilnehmergebühr 20€ inkl.Material

 

Gesamtprogramm für 2017 unter Workshops/Kurse